Sizilianische Arancini sind eines der typischsten Rezepte der sizilianischen Küche. Die schmackhaften, frittierten Reiskegel beinhalten üblicherweise eine leckere Füllung aus Ragù, Erbsen und Käse und werden lauwarm genossen. Die klassische Kegelform soll an den Vulkan Ätna erinnern.

Sizilianischer Rollbraten ist ein ausgesprochen typischer zweiter Gang. Sehr häufig wird das Falsomagro, so der sizilianische Name, an Sonn- oder Feiertagen serviert. Es handelt sich um eine Art Rinderroulade, deren reichhaltige Füllung man erst beim Aufschneiden entdeckt.

Sommersalat à la Santo ist ein klassisches Familienrezept, wie es in keinem Buche steht. Es gibt hierfür kein Ausgangsrezept, vielmehr ist dieser Salat eine Eigenkreation, die die für Sizilien typischen Geschmäcker des Sommers in einem Salat vereint.

Caponata ist ein Gemüseauflauf und eines der traditionellsten Gerichte Siziliens. Alleine schon aufgrund der Aubergine, die wichtiger Bestandteil des Rezeptes ist, steht die Caponata sinnbildlich für Sizilien: Ein bunter, ausgewogener Mix verschiedener Einflüsse und Geschmäcker, je nach Stadt etwas abgewandelt.

Frikadellen in Tomatensoße sind ein Klassiker der bürgerlichen sizilianischen Küche. Es gibt hiervon unzählige Varianten, die sich aufgrund der verschiedenen Traditionen etwas unterscheiden. Unser Rezept beinhaltet zum Beispiel etwas Peperoncino und Kapern.

Warenkorb