Produkte aus unserem Shop

Die neuesten Rezepte

  /  Fleischgerichte   /  Sizilianische Arancini
Sizilianische Arancini

Sizilianische Arancini

auf Sizilianisch:
Arancini catanisi

Sizilianische Arancini sind eines der typischsten Rezepte der sizilianischen Küche. Die frittierten Reiskegel beinhalten eine leckere Füllung aus Ragù, Erbsen und Käse und werden lauwarm genossen.

In der Gegend von Catania haben die Arancini die ursprüngliche und typische Kegelform. Diese soll eine Anlehnung an den über der Stadt Catania thronenden Vulkan Ätna sein. Aufgrund der nach dem Frittieren entstehenden goldenen Farbe, die an Orangen erinnert, kam es wohl zum Namen „Arancino“, denn Orange heißt auf Italienisch „Arancia“.
Sizilianische Arancini sind unter der geschützten Bezeichnung „Arancini di riso“ ein offiziell anerkanntes Gericht und wurden in die Liste der traditionellen italienischen Agrar- und Ernährungsprodukte (PAT) des Ministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Forstwirtschaft aufgenommen. In der sizilianischen und italienischen Gastronomie werden die Arancini im Allgemeinen als Spitzenprodukt anerkannt.

Besonders macht die Arancini ihre knusprige Kruste, die durch den Frittiervorgang entsteht. Dahinter verbirgt sich ein weiches und schmackhaftes Herz, das aus Reis gemischt mit Safran und Pecorino sowie einer Füllung aus Ragù, Erbsen und Käse besteht.
Sizilianische Arancini beinhalten zu einem Großteil Reis, daher ist es für die Zubereitung dieses Gerichts essentiell eine Sorte mit einem runden Korn zu verwenden, das ausreichend Stärke hat. Diese ist wichtig, damit eine perfekte Bindung erreicht werden kann. Hervorragend eignet sich daher für Sizilianische Arancini der italienische Arborio-Reis, der häufig auch für Risotto verwendet wird.

Der einzigartige Duft der Arancini durchströmt die Straßen Catanias und der ganzen Insel und zieht einen direkt in seinen Bann. Selbst in der Literatur gibt es Spuren davon. Die Romanfigur des sizilianischen Commissario Montalbano, erschaffen von Andrea Camilleri, zeichnet sich unter anderem durch seine Vorliebe für die sizilianische Küche aus und auch Arancini kommen in den Romanen vor.
Traditionellerweise werden Sizilianische Arancini massenhaft am 13. Dezember, dem Fest der Heiligen Lucia gegessen. Da sie allerdings so schmackhaft und bei so vielen Gelegenheiten passend sind, werden sie das ganze Jahr über verköstigt. Auch unser hier vorgestelltes Rezept ist eines, das immer und zu jeder Jahreszeit passend ist. Überzeugt euch selbst!

Sizilianische Arancini - sizilianischekueche.de

Sizilianische Arancini
  • Zubereitungszeit10 Minuten
  • Kochzeit1 Std 10 Minuten
  • Ruhezeit1 Std
  • Gesamtdauer2 Std 20 Minuten
  • Portionanzahl6 Stück
  • Serviergröße4 Personen
  • Herkunftsküche
    • Sizilianisch
    • Catania
  • Gang
    • Hauptgang
    • Zwischenmahlzeit
  • Zubereitungsmethode
    • Sieden
    • Kurzbraten
    • Frittieren

Zutaten

Für die Arancini

  • 350gr. italienischer Reis (Arborio)
  • 1 Tütchen gemahlener Safran (0,1gr.)
  • 4 EL Pecorino Siciliano

Für die Füllung

  • 150gr. gemischtes Hackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Karotte
  • 1 kleines Stück Stangensellerie
  • 3 EL tiefgefrorene Erbsen
  • 50gr. Butterkäse oder Mozzarella
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200gr. passierte Tomaten
  • 5 EL Olivenöl
  • 1/3 Glas Rotwein (vorzugsweise aus Sizilien)
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben

Zum Panieren und Frittieren

  • 4 Eier
  • 100gr. Paniermehl
  • 1-2l Öl zum Frittieren (je nach Behältnis)

Schritte

1

Als Erstes 350ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Anschließend den Reis in den Topf geben und diesen bei mittlerer Hitze (bei uns Stufe 4 von 9) al dente kochen lassen. Es ist besser, die Hitze nicht zu hoch einzustellen und lieber etwas mehr Zeit einzuplanen, so dass der Reis nur köchelt, da dann die Gefahr geringer ist, dass dieser anbrennt. In jedem Fall ist es wichtig beständig umzurühren.
Sollte das ganze Wasser bereits aufgesogen worden und der Reis noch nicht al dente sein, so einfach nach Bedarf noch weitere circa 300ml Wasser nach und nach hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

In der Zwischenzeit kann der gemahlene Safran in 4 TL warmen Wasser aufgelöst werden.
Außerdem die Karotte und die Zwiebel schälen sowie das Stück Stangensellerie putzen. Danach diese Zutaten in sehr kleine Würfel schneiden.

Sobald der Reis fertig ist, diesen von der Herdplatte nehmen und mit dem Safran sowie dem Pecorino vermischen. Das Ganze dann für eine Stunde abkühlen und ruhen lassen.

Sizilianische Arancini_a
2

Während der Reis abkühlt kann das Ragù für die Füllung zubereitet werden. Hierzu in eine große Pfanne 5 EL Olivenöl sowie das kleingeschnittene Gemüse geben. Dann die Herdplatte anstellen, die Zutaten erhitzen und anschließend bei mittlerer Hitze leicht andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Nun das Hackfleisch dazugeben und bei höchster Hitze anbraten. Sobald dieses leicht gebräunt ist, alles mit dem Rotwein ablöschen. Nachfolgend nach Belieben mit etwas Salz und Pfeffer würzen und den Wein komplett verkochen lassen, bis sowohl die Flüssigkeit als auch der Geruch des Weines weg ist. Als nächstes die gefrorenen Erbsen ebenfalls in die Pfanne geben, alles miteinander mischen und ganz kurz köcheln lassen, bevor die Hitze auf die niedrigste Stufe reduziert wird.

arancini_b
3

Um das Ragù fertigzustellen werden nun die passierten Tomaten und das Tomatenmark in die Pfanne gegeben. Wer mag, der spült die Schüssel der Tomaten mit ganz wenig Wasser aus und gibt dieses ebenfalls dazu. Dann erneut alles gut vermischen und kurz aufkochen lassen. Abschließend die Herdplatte wieder auf die niedrigste Stufe stellen und das Ragù für eine halbe Stunde köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

arancini_c
4

Bevor es im nächsten Schritt nach Ablauf der Ruhe- und Abkühlzeit an die Zubereitung der Sizilianischen Arancini geht, sollte man den Butterkäse in kleine Würfel schneiden und damit beginnen das Frittieröl in einem Topf zu erhitzen, da es recht lange dauert, bis dieses die richtige Temperatur erreicht hat.

arancini_d
5

Nun geht es darum die Arancini zu formen und zu füllen. Hierzu eine Portion Reis (circa 2 EL) in die Hand nehmen und grob die spätere Kegelform ausarbeiten. Dann den Reiskegel öffnen um die Füllung hineingeben zu können. Hierbei darauf achten, dass die Wände des Kegels nicht zu dick sind, da sonst später das geschmackliche Verhältnis von Reis zu Füllung nicht ausgewogen ist. Jetzt etwas Ragù sowie ungefähr drei bis vier Käsewürfel in die offenen Arancini geben. Vor dem Verschließen des Reiskegels nochmals ein wenig Ragù hineingeben und dann den Reis gut verschließen und andrücken. Wichtig ist zudem, dass der Boden flach gedrückt wird, so dass die Reiskegel stehen können.

arancini_e
arancini_f
6

Im nachfolgenden Schritt werden die Reiskegel nun paniert. Hierfür in einem tiefen Teller die Eier verquirlen, in einen anderen das Paniermehl geben. Dann die Arancini zuerst im Ei und dann im Paniermehl wenden.

arancini_g
7

Bevor die Arancini bald genossen werden können, müssen diese im heißen Fett frittiert werden. Hierfür eignet sich am besten ein Frittiersieb. Die Reiskegel je nach Größe des Gefäßes einzeln oder zu mehreren im heißen Fett frittieren, bis diese goldbraun sind. Zum Abschluss die Arancini auf etwas Küchenpapier leicht abkühlen lassen, so dass auch das überschüssige Fett aufgesogen wird. Danach noch lauwarm servieren und genießen. Buon appetito!

arancini_h

Tipp: In unserem Onlineshop findet ihr je nach Geschmack auch einen passenden Wein zu unseren hier vorgestellten Arancini. Schaut gerne mal vorbei!

Rezept weiterleiten oder ausdrucken

Hier kannst du das Rezept bewerten
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (11 Stimmen)
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb.