/  Gemüsegerichte   /  Frittata mit Paprika
Frittata mit Paprika

Frittata mit Paprika

auf Sizilianisch:
Frittata di pipiruni

Frittata mit Paprika ist ein klassisches Rezept aus der bürgerlichen Küche Siziliens. Mit wenigen Zutaten und nur etwas Zeitaufwand lässt sich so im Handumdrehen eine vollwertige Mahlzeit auf den Tisch bringen.

Man isst die Frittata als Vorspeise oder Hauptgericht, normalerweise warm. Doch auch als kalte Variante und in kleinere Stückchen geschnitten eignet sich eine Frittata zum Beispiel als kleine Beilage zu einem Aperitif. Grundsätzlich wird die Frittata mit Paprika jedoch als warme Hauptspeise serviert, die sich hervorragend mit einem Stück Weißbrot abrunden lässt.

Frisches Gemüse, Eier sowie Pecorino Siciliano, viel mehr braucht es gar nicht für dieses Gericht, das man zu jeder Jahreszeit essen kann. Selbstverständlich bietet es sich an die Paprika zu kaufen, wenn diese Saison haben, da sie nur dann richtig gut schmecken. Zu anderen Jahreszeiten kann die Paprika je nach Geschmacksvorliebe auch durch andere Gemüsesorten ersetzt werden.
In unserem Rezept der Frittata mit Paprika wird der für Sizilien so typische Pecorino verwendet. Wem dieser Geschmack zu intensiv sein sollte oder zum Beispiel Kinder hat, die diesen Käse nicht so gerne essen, der kann den Pecorino auch durch Grana oder Parmigiano ersetzen. Das Besondere an der Frittata mit Paprika ist, dass die Paprika anders als vielleicht erwartet weich sind, da sie vorher in der Pfanne angebraten und geschmort werden. So bilden sie später eine bessere Einheit mit den Eiern und werden im Geschmack süßlicher.

Unterschied Frittata und Omelette

Eine Frittata wird, im Gegensatz zu einer Omelette, von beiden Seiten in der Pfanne angebraten und zwischendurch gewendet. Sie wird nicht zusammengeklappt. Bereits bevor man die verquirlten Eier in die Pfanne gibt, werden alle Zutaten mit den Eiern vermischt und dann zusammen in der Pfanne angebraten. Wir wünschen viel Spaß beim Zubereiten!

Frittata mit Paprika - sizilianischekueche.de

Frittata mit Paprika
  • Zubereitungszeit10 Minuten
  • Kochzeit30 Minuten
  • Ruhezeit10 Minuten
  • Gesamtdauer50 Minuten
  • Portionanzahl4 Teller
  • Serviergröße4 Personen
  • Herkunftsküche
    • Sizilianisch
    • Catania
  • Gang
    • Hauptgang
  • Zubereitungsmethode
    • Schmoren
    • Kurz braten

Zutaten

  • 4 rote Paprika
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 Eier
  • Petersilie nach Belieben
  • 20gr. Pecorino Siciliano
  • Olivenöl nach Belieben
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben

Produkte aus unserem Shop


Schritte

1

Im ersten Schritt für unsere Frittata mit Paprika die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Ebenso die Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden.

Anschließend den Boden einer großen Pfanne mit Olivenöl bedecken, die geschnitten Frühlingszwiebeln hinzufügen und dann die Herdplatte anschalten. Jetzt die Frühlingszwiebeln bei hoher Hitze ganz kurz anbraten. Sowie diese zu brutzeln beginnen die Hitze auf die niedrigste Stufe stellen.

Frittata mit Paprika_a
2

Nun die Paprikastreifen hinzufügen und diese bei mittlerer Hitze für ungefähr 20 Minuten in der Pfanne lassen. Währenddessen immer wieder umrühren. Zu Beginn den Deckel für die ersten fünf Minuten auf der Pfanne lassen, da die Paprikastreifen somit schneller weich werden. Nach den ersten fünf Minuten den Deckel nur noch leicht schräg auf die Pfanne auflegen, so dass der Wasserdampf entweichen kann und die Paprika geschmort werden.

Frittata mit Paprika_b
3

In der Zwischenzeit können die weiteren Zutaten vorbereitet werden. Hierzu die Eier in einer Schüssel mit einer Gabel verquirlen. Danach etwas Salz und Pfeffer hinzufügen sowie den geriebenen Pecorino Siciliano und die kleingehackte Petersilie.

Wir empfehlen euch, die Zutaten von Beginn an in einer großen Schüssel miteinander zu vermischen.

Frittata mit Paprika_c
4

Nunmehr können die Paprika für die Frittata kontrolliert werden. Diese sollten am Ende der ungefähr zwanzig Minuten in der Pfanne weich und nicht mehr knackig sein. Erst dann sind sie fertig und die Pfanne kann von der Kochstelle genommen werden. Die Paprikastreifen jetzt für ungefähr zehn Minuten abkühlen lassen. Nachfolgend können diese in die große Schüssel zum Ei-Käse-Gemisch gegeben werden. Dann alles gut miteinander vermengen.

FrittatamP_d
5

Zum Abschluss die zuvor verwendete Pfanne wieder auf die Herdplatte stellen. Eventuell noch wenig (maximal 1 TL) Olivenöl in die Pfanne geben und die Herdplatte auf mittlere Temperatur stellen. Nun die mit den Paprika vermengte Ei-Käse-Mischung hinzufügen. Die Mischung soll gleichmäßig in der Pfanne verteilt werden und kann leicht angedrückt werden, so dass das spätere Wenden erleichtert wird. Jetzt alles von beiden Seiten bei mittlerer Hitze für jeweils circa fünf Minuten anbraten. Zum Wenden nach den ersten fünf Minuten kann man auch einen Teller zur Hilfe nehmen, sollte es mit einem Pfannenheber nicht möglich sein. Während des Bratens darauf achten, dass die Pfanne nicht zu heiß wird und die Frittata mit Paprika somit anbrennt. Am Ende die Herdplatte ausstellen, die Frittata aus der Pfanne nehmen und zum Beispiel mit frischem Weißbrot servieren. Hierfür die Frittata in entsprechende Stücke schneiden, mit dem Weißbrot auf den Tellern anrichten und sofort servieren. Buon appetito!

FrittatamP_e

Tipp: Auch für dieses Gericht findest du bei uns im Onlineshop den passenden sizilianischen Rotwein als Begleitung. Schau doch gerne mal vorbei!

Rezept weiterleiten oder ausdrucken

Hier kannst du das Rezept bewerten
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (5 Stimmen)
Warenkorb