/  Nudelgerichte   /  Pasta mit Kichererbsen
Pasta mit Kichererbsen

Pasta mit Kichererbsen

auf Sizilianisch:
Pasta chi’ ciciri

Pasta mit Kichererbsen ist ein erstklassiger erster Gang für kältere Tage.

Das Gericht sättigt durch die Kombination aus Kohlenhydraten und Ballaststoffen und versorgt uns gleichzeitig mit hochwertigem pflanzlichen Eiweiß. Kichererbsen enthalten unter anderem Elemente wie Kalium, Kalzium, Phosphor und Magnesium sowie diverse Vitamine und Eisen. Zudem gelten sie als Folsäurelieferant. Kichererbsen stammen ursprünglich aus Kleinasien und werden dort bereits seit der Jungsteinzeit angebaut und gegessen. In Italien wird der Beginn des Anbaus und des Verzehrs der Kichererbse auf das klassische Altertum datiert. Im Gegensatz zu vielen anderen Gemüsesorten verlieren Hülsenfrüchte durch langes Kochen nicht ihre Nährstoffe. Diese müssen sogar lange gekocht werden, um die enthaltenen Giftstoffe zu zersetzen. Rohe Kichererbsen sind giftig, daher sollte man darauf achten, dass man Kichererbsen immer nur gut durchgegart bzw. ausreichend erhitzt zu sich nimmt.

Unser hier vorgestelltes Rezept der Pasta mit Kichererbsen enthält als außergewöhnliche Zutat frischen Rosmarin. Bereits ein Hauch davon reicht aus, um der Pasta einen angenehm frischen und leichten Geschmack zu geben. Es handelt sich um eine preiswerte und einfach zuzubereitende Mahlzeit, die typisch für die Insel des Lichts und vor allem an kälteren Tagen eine wahre Spezialität ist. Als Pastaarten eignen sich zum Beispiel Ditalini rigati, Orecchiette oder die von uns verwendeten Conchiglie.

Die sizilianische Vesper

Während der sizilianischen Vesper, die am 30.03.1282 in Palermo begonnen hat, kam dem sizilianischen Wort „ciciri“, das für Kichererbse steht, eine ganz besondere Bedeutung zu. Es half den Sizilianern dabei zu verstehen, ob es sich bei ihrem Gegenüber um einen Sizilianer oder doch einen Anjou, einen Franzosen handelte. Während ersterer das Wort „ciciri“ aussprechen konnte, war dieses für die Franzosen eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. So halfen sich die Sizilianer dabei, den Feind zu erkennen.

Während der sizilianischen Vesper wurde das Haus Anjou aus Sizilien vertrieben, indem sich die sizilianische Bevölkerung in einer Reihe von Massakern gegen die Herrschaft unter Karl I. auflehnte. Bereits zuvor hatte es lange andauernde Streitigkeiten um die Herrschaft auf der Insel gegeben. Nach 1282 wurde Sizilien Teil des Hauses Aragón.

Pasta mit Kichererbsen - sizilianischekueche.de

Pasta mit Kichererbsen
  • Zubereitungszeit15 Minuten
  • Kochzeit1 Std 15 Minuten
  • Ruhezeit24 Std
  • Gesamtdauer25 Std 30 Minuten
  • Portionanzahl4 Teller
  • Serviergröße4 Personen
  • Herkunftsküche
    • Sizilianisch
  • Gang
    • Hauptgang
    • Erster Gang
  • Zubereitungsmethode
    • Kochen

Zutaten

  • 250gr. Kichererbsen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Karotte
  • 1 kleine Tomate
  • 1/2 Knolle Sellerie
  • 20gr. Parmesan
  • 250gr. Pasta (z.B. Conchiglie, Ditalini rigati)
  • Olivenöl nach Belieben
  • Rosmarin (frisch) nach Belieben
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben

Produkte aus unserem Shop


Schritte

1

Mit dem ersten Arbeitsschritt für unser Gericht mit Kichererbsen sollte man am besten einen Tag vorher beginnen. Die Kichererbsen müssen für 24 Stunden in Wasser eingeweicht werden, nur so werden diese später ausreichend weich. Während der Einweichphase sollte man das Wasser ein Mal wechseln, um die Rückstände loszuwerden. Nach Ablauf der 24 Stunden die Kichererbsen in einem Sieb gut abspülen.

Pasta mit Kichererbsen_a
2

Nun beginnen wir mit der eigentlichen Zubereitung. Hierzu das Gemüse, also Karotte, Sellerie, Zwiebel und Tomate in kleine feine Würfel schneiden.
Anschließend einen großen Topf auf die Herdplatte stellen, den Boden mit Olivenöl bedecken und das gewürfelte Gemüse dazugeben. Zuerst das Gemüse bei hoher Hitze ganz kurz andünsten, danach die Herdplatte auf geringe Hitze stellen (bei uns Stufe 2-3 von 9) und die Gemüsewürfel für ungefähr fünf Minuten andünsten. Währenddessen darauf achten, dass das Gemüse nicht anbrennt und immer wieder umrühren.

Pasta mit Kichererbsen_b
3

Als nächstes die Kichererbsen ebenfalls in den Topf geben, zuvor die Herdplatte erneut auf die mittlere Stufe stellen. Nun für ungefähr zwei bis drei Minuten die Kichererbsen so andünsten, dass diese den Geschmack des Gemüses etwas annehmen können.

Danach circa 1,2 Liter Wasser in den Topf gießen und zum Kochen bringen. In diesem Schritt ist es wichtig, dass sowohl das Gemüse als auch die Kichererbsen vollständig mit Wasser bedeckt sind. Sobald das Wasser aufgekocht hat, die Hitze reduzieren und das Ganze für ungefähr eine Stunde köcheln lassen, bis die Kichererbsen schön weich geworden sind. Unter Umständen ist es notwendig zwischendurch Wasser nachzugießen, falls das vorhandene nicht ausreichen sollte, um die Kichererbsen weich zu kochen. Während der Stunde den Topfinhalt zudem immer wieder umrühren.

PmK_c
4

Wenn absehbar ist, dass die Kichererbsen bald fertig sein werden, kann nebenbei in einem anderen Topf das Nudelwasser für die Pasta mit Kichererbsen aufgesetzt und die Pasta al Dente gekocht werden.

Die Kichererbsen sind fertig, wenn diese schön weich geworden sind. Am Ende sollte nur noch wenig Wasser im Topf der Kichererbsen sein. Kurz vor Schluss kann man zudem einige der Kichererbsen mit einem Holzkochlöffel leicht zerquetschen, um eine cremigere Konsistenz zu erhalten. Nun kann man mit etwas Salz und Pfeffer die Kichererbsen und das Gemüse würzen. Zudem bringt ein Hauch frischer Rosmarin eine leicht frische und angenehme Note in das Gericht. Abschließend noch ungefähr 20gr. Parmesan frisch dazu reiben, um eine noch cremigere Konsistenz zu erhalten.

PmK_d
5

Abschließend die al Dente gekochte Pasta abseihen und in den großen Topf zu den Kichererbsen geben. Alles gut miteinander vermischen und dann auf Tellern anrichten und servieren. Buon appetito!

PmK_e

Tipp: Wirf gerne einen Blick in unseren Onlineshop, hier findest du den passenden Rotwein zu unserem Rezept. Wir freuen uns über deinen Besuch!

Rezept weiterleiten oder ausdrucken

Hier kannst du das Rezept bewerten
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)
Warenkorb